WORK IN PROGRESS IN BORKEN

Das Textile neu entdecken.

Anna Maria Gawronski und Martin Feistauer – beide aktive SEPIA-Mitglieder – arbeiten für die Martin-Luther-Kirche in Borken an einem Konzept zur künstlerischen Gestaltung von Paramenten für die Gemeinde. Die in 1950er Jahren gebaute und im Innenraum 2016 komplett umgestaltete Kirche wird damit einige gute „Stücke“ textilkünstlerischer Tradtion zurückerhalten. Work in progress. Mehr in 2019!

 

Werbeanzeigen